Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 15. Februar 2017, 13:20

Schulalltag mit Achromatopsie

Hallo zusammen, unsere Tochter hat den Verdacht auf Achromatopsie. Symptome sind eindeutig und ein Gentest soll jetzt Gewissheit bringen. Für mich stellt sich immer die Frage, wie sie wohl den Alltag in der Schule meistern wird. In der Kita ist das alles recht easy, da sie eine wunderbare Erzieherin hat, die sich um sie kümmert. Kann man eine normale Schule besuchen und benötigt man bestimmte Hilfsmittel.. Fragen über Fragen...LG yvonne

Oma Spinne

Vereinsmitglied

Beiträge: 11

Wohnort: Stendal

Beruf: Krankenschwester für Kinderneuropsychiatrie (Rentner)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2017, 08:41

Hallo Yvonne, unser Enkel Noah hat auch Achromatopsie und wurde wie bei Euch auch kurz vor Schulbeginn diagnostiziert, allerdings bekam Noah schon Frühförderug im KiGa. Mit Erhalt einer Kantenfilterbrille (Sonnenbrille ist nicht so toll) machte er große Fortschritte. Kurz vor Schulbeginn bekam er ein Lesegerät und damit meistert er den Unterricht in der Schule ganz toll. Von wo bist Du? Vielleicht können wir dir noch mehr Tipps geben.
Viele Grüße Oma Spinne

3

Freitag, 17. Februar 2017, 14:11

Wir kommen aus Berlin. Unsere Kleine wird im Sommer 3 und festgestellt wurde es vor einem Jahr. Sie trägt Kantenfilter für drinnen und draussen und kommt damit bestens klar. Seitdem ist sie ein ganz anderes Kind. Sie bekommt auch Frühförderung in der Kita sowie Ergotherapie. Aber gut zu wissen das euer Enkel gut zurecht kommt. Geht er denn auf eine normale Schule..lg aus Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cornelia« (18. Februar 2017, 22:56) aus folgendem Grund: Falsches Zitat entfernt.


Oma Spinne

Vereinsmitglied

Beiträge: 11

Wohnort: Stendal

Beruf: Krankenschwester für Kinderneuropsychiatrie (Rentner)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Februar 2017, 20:57

Ja, Noah geht auf eine normale Schule und ist dort bestens integriert, wir werden aber auch noch durch eine Sehschule in Tangermünde betreut und sind in den Blindenverband eingetreten, die haben uns auch einen schwarz/ weiß Computer für wenig Geld verkauft, so daß Noah sein Lesegerät aus der Schule nicht mit nach Hause bringen muß.
Viele Grüße aus Stendal von Oma Spinne

5

Samstag, 18. Februar 2017, 09:58

Ich kann es im Posteingang hier im Forum nicht finden. Hab nur per Email eine Info bekommen, dass sie mir eine Nachricht geschickt haben. Ich danke Ihnen vorab schonmal für die Infos. Erstmal ein schönes Wochenende. LG aus Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cornelia« (18. Februar 2017, 22:59) aus folgendem Grund: E-Mail Adresse entfernt.


6

Samstag, 18. Februar 2017, 20:35

Auf jeden Fall Regelschule!

Liebe Yvonne,

ich bin als Betroffener (heute 44 Jahre alt) bereits vor 35 Jahren auf die Regelschule gegangen. Und es ging!
Das war zu einer Zeit, in der die sonderpädagogischen Einrichtungen wie Pilze aus dem Boden geschossen sind, die wir heute mühsam unter der Fachvokabel Inklusion wieder rückbauen.

Man kann es auch mit Achromatopsie über die Realschule, Banklehre, 2. Bildungsweg, Studum, Promotion bis zum Fachhochschuldozenten schaffen.
Natürlich kann ich nicht behaupten, dass das immer ohne Probleme und von alleine ging. Aber jeder einzeoen Schritt ist ein Erfolg und sollte Sehbehinderten nicht vorenthalten werden.

Ihr Kind braucht Ihr Vertrauen, dass es einen Regelschulverlauf schafft. Wenn Sie ihm das zutrauen und es das weiss, dann wird das schon werden! Und wenn nciht, dann war es ein Versuch wert.

Auch Ihr Kind hat Stärken und Talente, die es im Regelschulbetrieb einsetzen kann. Und bei guter Zusammenarbeit mit der Schule wird nicht nur Ihr Kind, sondern auch die Mitschüler und Lehrer von der Erfharung profitieren, dass wir Menschen nicht alle gleich sind, aber sich Einzelne deshalb nicht in Spezialeinrichtungen verstecken müssen.

Herzliche Grüsse und akkes Gute

Ihr
Christoph Mattes

7

Samstag, 18. Februar 2017, 23:02

Hallo Yvonne

Ich habe Deine E-Mail Adresse in deinem letzten Beitrag entfernt. Dies ist ein öffentliches Forum, da sollten keine E-Mail Adressen zu finden sein.

Deine privaten Nachrichten findest du ganz oben im Forum, oberhalb des Logos.

Liebe Grüsse
Cornelia